Werbeanzeigen

SCHWEIZ


Tempolimits

PkwGespannMotorrad3Wohnmobil leicht1Wohnmobil schwer2
innerorts5050505050
außerorts8080808080
Schnellstraßen10080100100100
Autobahnen12080120120100
  • 1 bis 3,5 t zGG
  • 2 über 3,5 t zGG
  • 3 Mopeds dürfen inner- und außerorts nur 30 km/h fahren.

Vorfahrtsregelungen Schienenfahrzeuge haben innerorts auf gleichberechtigten Straßen Vorfahrt. Auf Bergstraßen hat das aufwärts fahrende Fahrzeug Vorrang. Schwere Motorfahrzeuge (Busse und Lastwagen) haben gegenüber leichten Motorfahrzeugen (Autos) beim bergauf- sowie auch beim bergabfahren Vorrang.

Lichtpflicht Auf allen Straßen muss tagsüber ganzjährig mit Abblendlicht (oder alternativ Tagfahrleuchten) gefahren werden. Ausgenommen sind Oldtimer mit Erstzulassung vor dem 1. Januar 1970.

OFFROAD

Für Motorfahrzeuge gilt auf den Waldstrassen gemäss dem Bundesgesetz über den Wald in der ganzen Schweiz ein generelles Fahrverbot. Dieses dient dem Schutz des Waldes, der Tiere und der Naherholung. Dieses Fahrver-bot muss nicht wie im Strassenverkehr signalisiert werden. Rettungs- und Bergungsarbeiten, Polizeikontrollen, militäri-sche Übungen, Schutz vor Naturereignissen, Unterhalt von Leitungsnetz, Forstwirtschaft, Ausübung der Jagd und der Landwirtschaft sowie der Unterhalt von Gewässern und Versorgungsanlagen sind von diesem generellen Fahrverbot ausgenommen. Aus wichtigen Gründen können die zuständigen Gemeinden im Einzelfall Ausnahmebewilligun-gen erteilen. Für Ausnahmebewilligungen für das ganze Kantonsgebiet ist die Kantonspolizei zuständig.

Wann muss ein Fahrverbot signalisiert werden?

Das Fahrverbot für Motorfahrzeuge auf Waldstrassen muss grundsätzlich nicht signalisiert sein. Es gilt auch ohne Signalisation ganz generell. Regelung für Motorfahrzeuge Für Motorfahrzeuge gilt auf den Waldstrassen gemäss dem Bundesgesetz über den Wald in der ganzen Schweiz ein generelles Fahrverbot. Dieses dient dem Schutz des Waldes, der Tiere und der Naherholung. Dieses Fahrver-bot muss nicht wie im Strassenverkehr signalisiert werden. Rettungs- und Bergungsarbeiten, Polizeikontrollen, militärische Übungen, Schutz vor Naturereignissen, Unterhalt von Leitungsnetz, Forstwirtschaft, Ausübung der Jagd und der Landwirtschaft sowie der Unterhalt von Gewässern und Versorgungsanlagen sind von diesem generellen Fahrverbot ausgenommen. Aus wichtigen Gründen können die zuständigen Gemeinden im Einzelfall Ausnahmebewilligun-gen erteilen. Für Ausnahmebewilligungen für das ganze Kantonsgebiet ist die Kantonspolizei zuständig.

02.02.2019  Übernachten in der Schweiz , wo darf ich mich hinstellen https://womoblog.ch/Blog/Reisebericht/In-der-Schweiz-%C3%BCbernachten/1135?fbclid=IwAR3WwCnejskzu8IkfIUMyfT-IXZasWxkbQjANS2iCEc8Ws0SWdMbYOs1gKo

Werbeanzeigen
Kategorien:Hilfreiche LINKS

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: