Breitachklamm, Oberstdorf, Allgäu


Problemlose Anreise mit dem Auto. Ein grosser Parkplatz ist vorhanden und teilweise ist die Breitachklamm auch ausgeschildert.

Da es ein sehr beliebtes Ausflugsziel ist, empfielt es sich morgens schon zu starten. Am Kassenhäuschen befindet sich nochmal eine Toilette, danach für ganz lange Zeit keine mehr. Den Eintrittszettel gut aufheben, denn wer auf dem selben Weg zurück möchte, braucht ihn später am Drehkreuz (Kasse Berg) nocheinmal! Einen richtigen Rundweg in der Klamm gibt es nicht. Wer mit 2 Autos unterwegs ist, könnte aber je ein Auto am Parkplatz 1 und 2 abstellen. An diesen Parkplätzen fahren auch Busse. Wie gut das klappt, kann ich nicht beurteilen.

Diese Steinmännchen einfach irgendwo hingebaut können für Flora und Fauna eine starke Belastung sein.
Da dieser Weg oft kontrolliert wird, ist es wohl ok.

Gerade an sehr heissen Tagen empfiehlt sich der Ausflug in die Klamm. Der Weg führt durch die teilweise schattige Schlucht und auch die Nähe des Fluss kühlt einen etwas ab. Eine leichte Jacke und vernünftige Schuhe, sowie etwas zu trinken solle man schon mitnehmen. Aber richtige Wanderstiefel sind nicht notwendig. Die Wege die wir liefen waren alle gut befestigt, geschottert und teilweise mit Gitterrost- Stegen und Stufen ausgerüstet. Letzteres ist für Hunde und Menschen mit Höhenangst manchmal ein Problem.

Die Wege sind, bis kurz vor der Kasse Berg, auch mit Rollator begehbar und haben keine nennenswerten Steigungen. Zur Kasse Berg muss man Treppen steigen, dann kommen auch die Gitterroste. Danach gibt es hin und wieder eine kleinere Steigung aber auch Möglichkeiten an den Fluss zu kommen um mal die Füsse rein zustecken oder am Ufer eine Pause zu machen. Die Schlucht wird hier breiter und der Weg geht auch teilweise durch den Wald.

Mit Picknik und träumen am Ufer der Breitach haben wir einen schönen Vormittag dort verbracht.

Im Frühjahr und Herbst kann durch Windbruch oder vorherigen starken Regen die Klamm schon mal gesperrt sein, ebenso wie im Winter. Die regulären Besuchszeiten sind im Sommer ab 9 Uhr – letzter Einlass 17 Uhr – Schließung 18 Uhr und im Winter ab 9 Uhr – letzter Einlass 16 Uhr – Schließung 17 Uhr. Ganz genau kann man hier alles nachlesen.

In der Nähe ist auch die Sturmannshöhle einen Besuch wert oder das Örtchen Wangen.

Alles vermerkt auf meiner Allgäukarte

Kategorien:Ausflugsziele

4 Kommentare

  1. Man müsste echt viel mehr reisen um die ganzen wunderbaren Orte zu entdecken. Schaut wirklich traumhaft aus! 🙂

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: